Rositsa Dobreva

CONSULTANT

Mitarbeiterinterview

Rositsa Dobreva begann ihre Ausbildung als Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung im September 2016 bei uns. Seit Juli 2018 ist Sie ausgelernt und als Consultant in einem Projekt in München eingesetzt.

Drei Worte, die Dich beschreiben?

Neugierig
Gutmütig
Eigensinnig

Wie sieht die erste Stunde Deines Tages aus?

Mein Tag startet richtig entspannt – ich wache noch vor meinem Wecker auf, trinke meinen Lieblingskräutertee, trainiere, gehe duschen und beende meine Morgenroutine mit einer Meditation. Auf dem Weg zur Arbeit hole ich mein Lieblingsfrühstück aus Bulgarien- Banitza mit Ayran und laufe gemütlich zum Hauptbahnhof, wo mein Zug pünktlich abfährt. Im Zug beobachte ich die schöne Landschaft beleuchtet vom goldenen Licht und in der Ferne fliegt mir ein Drache zu…?

Im Hintergrund höre ich die schrecklichste Melodie meines Lebens: meinen Wecker!

Nach gefühlt ein paar Minuten spring ich schon aus der Tür raus. Diejenigen, die behaupten, dass Frauen zu viel Zeit zum Fertigmachen brauchen, kennen meine Liebe zum Schlaf nicht.

Was gefällt Dir an Deiner Arbeit bei e:ndlich am besten?

Die Menschen und die täglichen Herausforderungen. Immer wenn ich über meine Arbeit rede, bezeichne ich meine Kollegen wie meine deutsche Familie – sie bringen mir jeden Tag so viel bei: nicht nur wie ich besser entwickeln kann, sondern auch wie ich verständnisvoller, selbstbewusster und lustiger sein kann. Diese kreative Umgebung im Zusammenhang mit spannende Aufgaben fühlen sich so an, als ob ich einen Job gefunden habe, der keine Arbeit mehr ist.

Was würden Deine Arbeitskollegen über Dich sagen?

Conny: „Kleines nerviges Adrenalinbündel“
Michelle: „Kickern ohne Fluchen geht nicht :D“
Max: „Rosi macht abends das Licht aus.“

Was war bisher Dein größtes Erfolgserlebnis?

Meine größte Herausforderung und gleichzeitig größter Erfolg war mein Umzug nach Deutschland. Nachdem ich hierher gekommen bin, war es unglaublich schwer am Anfang alleine zu kämpfen und einen Ort zu finden, wo ich hingehöre. Es hat mein Selbstvertrauen aufgebaut und mir gezeigt, dass unabhängig davon wie schlecht ein Tag sein kann, solange man weitergeht, gibt es immer einen Ausweg und eine neue Chance.

Was willst Du in Deinem Leben unbedingt noch machen?

Ich will unbedingt noch die fallenden Kirschblüten in Japan mit meiner Schwester beobachten, zwischen den bunten Fischen in Ägypten mit meinem Freund tauchen, den Ausblick aus einem tibetischen Kloster genießen, mit meinen Kindern Roboter bauen und in den Schatten meines eigenen Kräutergartens programmieren.

Für was begeisterst Du Dich außerhalb der Arbeit?

Meine geheime Leidenschaft ist Tanzen. Ich drehe die Musik laut auf und genieße den Rhythmus der Musik in meiner gemütlichen Wohnung – es befreit mich von jeglichem Stress und jedweder Negativität.

Du hast einen wichtigen Boxkampf, welches Lied würdest Du als Einlaufmusik wählen?

Eminem – Lose Yourself

3 Dinge, auf die Du nicht verzichten könntest:

Das Lachen meiner Freunde, Musik und Döner